Von Klassik bis Jazz mit Warschauer Saxophonquartett

Warszawski Kwartet Saksofonowy/Warschauer Saxophonquartett
Freitag,  17.11.2017     20:00
Orangerie Darmstadt     Bessunger Str. 44     64285 Darmstadt
Eintritt:  15/12Euro
Kartenreservierung: salonik@gmx.de oder unter 06151 1599148
Kartenvorverkauf: Darmstadt Shop Luisencenter DA

Warschauer Saxophonquartet Konzert 17.11.2017

Warschauer Saxophonquartett

Jan Kohut (Sopransaxophon), Andrzej Gozdecki (Altsaxophon),
Michał Sobiera (Tenorsaxophon), Bronisław Zawaliński (Baritonsaxophon)

Das Warschauer Saxophonquartett wurde im Oktober 1994 gegründet. Die Gruppe kann auf eine große Anzahl von Auftritten zurückblicken. So spielte das Quartett in vielen renommierten Konzertsälen und präsentierte dort sowohl klassische Werke wie auch Unterhaltungsmusik. Die vier Künstler wurden von hervorragenden Orchestern engagiert, unter anderem vom Orchester der Nationalphilharmonie, dem Orchester Sinfonia Varsovia, und dem Orchester des Polnischen Radios und Fernsehens. Seit vielen Jahren arbeiten sie mit dem Warschauer Philharmonie Kammerorchester zusammen und haben viele Aufnahmen für das öffentlich-rechtliche Fernsehen und Radio in Polen eingespielt.

Warszawski_Kwartet_Saksofonowy (2)
Warszawski Kwartet Saksofonowy Foto: Krzysztof Dziemian

Programm:

Marc Antoine Charpentier ….. Prelude aus dem Te Deum
Johann Sebastian Bach ….. Aria auf G-Saite aus der Suite D-Dur
Georg Friedrich Händel ….. Alla Hornpipe aus der Suite „Wassermusik”
Wolfgang Amadeus Mozart ….. Allegro aus der Serenade „Eine kleine
Nachtmusik”

Anton Dvorak ….. Humoreske
Michał Kleofas Ogiński ….. Polonaise a-Moll „Abschied mit der Heimat”
Edvard Grieg ….. „Anitras Tanz” aus der Suite „Peer Gynt”
Modest Mussorgsky ….. „Gnomus” und „Ballett der Küchlein in ihren
Eierschalen
aus der Suite „Bilder einer Ausstellung”
Isaac Albeniz ….. Sevilla aus der Spanische Suite
Aram Chatschaturjan ….. Säbeltanz aus dem Ballett „Gayane“
George Gershwin ….. Thema aus der Oper „Porgy and Bess”
Pedro Iturralde ….. Dixie for Saxes
Piotr Moss ….. Petite Abeille
Glenn Miller, Mitchell Paris ….. Moonlight Serenade
Joe Garland, Glenn Miller ….. In the Mood
Carey Blyton ….. Spott von Scott Joplin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s